Autoversicherung-Vergleich

unabhängig und unverbindlich vergleichen

Autoversicherung

 

Der Deckungsumfang

Hinsichtlich der PKW Versicherung kann der Fahrzeughalter in der Regel selbst entscheiden, ob eine individuell festzulegende Versicherungssumme in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro in Anspruch genommen werden soll, oder ob stattdessen die vom Gesetzgeber vorgegebene Mindestversicherungssumme gewählt wird.

Dabei beträgt die gesetzliche Vorgabe für Personenschäden 2,5 Millionen Euro, im Falle eines Sachschadens beträgt die Summe eine halbe Million Euro, bei Vermögensschäden hingegen lediglich 50.000 Euro. In bezug auf den Deckungsumfang des betreffenden Kfz-Schutzbriefes sind jedenfalls die mitversicherten Leistungen in der heutigen Zeit überaus umfangreich.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

Die Kosten für die Pannenhilfe direkt am Ort des Geschehens sind diesbezüglich zumeist im Versicherungspaket der jeweiligen Anbieter enthalten, ebenso wie die Bergung des Unfallfahrzeuges, eventuelle Abschleppkosten oder die Inanspruchnahme eines Mietwagens. Wer diese Leistung nicht nutzen möchte, kann hingegen auch einen mit dem Unfall unmittelbar in Verbindung stehenden Nutzungsausfall durch PKW Versicherung regulieren lassen.

Aber nicht nur das: vielfach beinhaltet der Deckungsumfang auch die Übernachtungskosten, z. B. wenn ein Totalschaden vorliegt oder für den Fall, dass die Wartezeit auf ein benötigtes Ersatzteil eine „unzumutbare“ Dauer in Anspruch nimmt.

Der Deckungsumfang einer Fahrzeugversicherung beinhaltet darüber hinaus in der Regel auch die finanziellen Aufwändungen für eine eventuelle Verschrottung des Fahrzeugs oder weitere mit dem Schadensfall unmittelbar in Verbindung stehende Aspekte. Diese sind freilich im individuellen Versicherungsvertrag aufgeführt.

Nicht zuletzt hat der Fahrzeughalter allerdings auch die Option, zusätzliche Faktoren mitzuversichern, um auf diese Weise einen noch größeren Deckungsumfang zu erhalten. In diesem Zusammenhang ist beispielsweise von einer zusätzlichen Reiseversicherung die Rede. Diese kann unter anderem auch einen Krankenrücktransport (auf Wunsch mit oder ohne pflegerische bzw. ärztliche Betreuung) beinhalten, sowie die Unterstützung bei der Beschaffung von notwendigen (Ausweis- und Zahlungs-)Dokumenten et cetera.