Deutliche Preissteigerungen bei der Autoversicherung

Geschrieben von am 10. Oktober 2012

Zu den wichtigsten, weil gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen, gehört die Autoversicherung. Doch Kunden sollten sich nicht freuen, denn wie nach der Auswertung der ersten Rechnungen für das kommende Jahr klar wird, werden die Beiträge deutlich steigen. In Ausnahmefällen können Preissteigerungen von bis zu 20 Prozent auf die Autofahrer zukommen.

Gründe für die massiven Preissteigerungen

Die Gründe für die massiven Preissteigerungen liegen auf der Hand: Insgesamt tummeln sich am deutschen Markt mehr als 100 Anbieter für die Kfz-Versicherung. Diese stehen natürlich in einem sehr harten Konkurrenzkampf zueinander, so dass sie seit Jahren durch gegenseitiges Unterbieten hinsichtlich der Beiträge Verluste erwirtschaften. Hinzu kommt die andauernde Niedrig-Zins-Phase, die dafür sorgt, dass die Einnahmen aus Rücklagen sehr viel geringer ausfallen, als ursprünglich geplant. Außerdem wird es Veränderungen bei der Einstufung in Typ- und Regionalklassen geben, die sich preissteigernd auswirken können.
Wie hoch die Steigerungen konkret ausfallen werden, dazu hüllen sich die Anbieter in Schweigen. Während die Allianz und die DEVK bekannt gaben, dass sie die Preise im einstelligen Bereich anheben werden, hat der HDI-Gerling-Konzern keine Aussagen zu Preissteigerungen zu machen. Ergo und Provinzial Rheinland haben noch keine endgültige Entscheidung getroffen und die R+V bestätigt, dass leichte Beitragssteigerungen möglich sind.

Was können Autofahrer tun?

Generell hat jeder Versicherte das Recht, seine Autoversicherung bis zum 30.11. eines Jahres zu kündigen, unabhängig davon, ob Preissteigerungen vorliegen oder nicht. Bei Preissteigerungen gibt es sogar ein Sonderkündigungsrecht, von dem innerhalb eines Monats nach Zugang der Rechnung Gebrauch gemacht werden kann. Allerdings ist genaues Vergleichen notwendig, um einen günstigeren Tarif zu finden.

Wichtig dabei: Die Sonderkündigung kann auch dann genutzt werden, wenn ein Teil der Versicherung, etwa die Haftpflicht, deutlich teurer wird, die Vollkasko aber zum Beispiel mit sehr viel geringeren Beiträgen abgerechnet wird. Wichtig ist zudem, dass alle Angebote genau verglichen werden, nicht allein hinsichtlich der Prämienhöhe, sondern in erster Linie im Bereich der Leistungen.

Jetzt einen online Vergleich der Autoversicherer durchführen auf  http://www.autoversicherung-vergleich.org/vergleich.htm


  • Facebook
  • Windows Live Favorites
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Yahoo Bookmarks
  • Mister-Wong
  • Share/Bookmark

Aktuell 1 Kommentar zum Beitrag “Deutliche Preissteigerungen bei der Autoversicherung”

  1. am 14. Juni 2013 um 12:34 1. Kommentar geschrieben von Dirk Reif

    Hallöchen,
    also ich hab mir noch nie gedanken gemacht warum denn die Versicherungen teurer werden. Dieser Beitrag it sehr anschaulich und gut geschrieben. Dankeschön. 🙂
    lg
    Dirk

Kommentare als RSS

Einen neuen Kommentar schreiben:

 

 

 

* Pflichtfelder